Shinrin Yoku mit Arbeiten von Bettina Mauel


Bettina Mauel
shinrin yoku IV
Öl auf Leinwand
120 x 150cm

 

 

 

Haben Sie es schon einmal am eigenen Leib erfahren? Beim Spazieren gehen im Wald, beim Betrachten der rauschenden Blätter eines Baumes, beim Eintauchen in die einsame Natur? Die Rede ist vom Waldbaden, „shinrin yoku“, ein sich seit einigen Jahren auch bei uns ausbreitender Trend aus Asien, die Natur ohne festgesetztes Ziel auf sich wirken zu lassen. Die Folge ist mehr Ausgeglichenheit, mehr Kreativität, innere Ruhe. Der Wuppertaler Malerin Bettina Mauel gelingt es, ihre eigenen Empfindungen beim „shinrin yoku“ in ihren neuen Wald-Bildern festzuhalten und beim Betrachter Emotionen zu wecken. Das Auge badet in den intensiven Farben, schweift über das Wasser, folgt den spontanen, schnellen Pinselstrichen und wird eingenommen von der unverkennbaren Leichtigkeit der Malerei. Sehen Sie selbst … Bettina Mauel studierte an der renommierten Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. Gerhard Richter und wurde Meisterschülerin von Prof. Gotthard Graubner. Seit 1984 arbeitet sie als freischaffende Künstlerin in Köln. Ihre Bilder hängen u.a. im Kultusministerium Düsseldorf, im Rheinischen Landesmuseum Bonn sowie in der Sammlung van der Grinten. Wir freuen uns sehr, Ihnen diese neuen Werke Bettina Mauels zeigen zu können und Sie bald in unserer Galerie begrüßen zu dürfen.

Herzlichst Ihr Werner Lauth

Um die Bilder zu vergrößern, einfach anklicken !